Coaching Methoden bei Rosenauer Coaching

An dieser Stelle möchte ich dir gerne einen kurzen Einblick in die wichtigsten  Coaching Methoden geben, die ich bei meinen Coachings einsetze. Die Auflistung ist natürlich nicht vollumfassend, die unten kurz erläuterten Methoden werden Ihnen jedoch helfen, sich möglichst gut auf unsere Zusammenarbeit vorzubereiten. Welche die richtige Intervention ist, kann man nie bereits vorher wissen, ich entscheide das je nach Thema und Zielstellung und stimme mich zusätzlich meistens mit dir ab.

Unternehmerberatung - Unternehmensberatung Coaching

Zu meinen Methoden aus der Unternehmer- und Unternehmensberatung gehören klassische Analysen wie SWOT, Porters 5 Forces und ABC-Kundenanalysen sowie die Beratung zu digitalem Marketing, Digitalisierung und Skalierung. Im Gegensatz zur klassischen Beratung, bei welcher die Beratung dem Unternehmen ein Konzept ausarbeitet, sodass es der Unternehmer umsetzen muss, arbeiten wir bei unseren Terminen gemeinsam ein Konzept für Sie aus, welches Sie in einer agilen Herangehensweise nach und nach selbst unternehmerisch umsetzen bzw. unter ständiger Berücksichtigung des KAIZEN-Gedankens umsetzen lassen.

Systemisches Coaching

Systemisches Coaching bezeichnet ein Beratungsformat zur Unterstützung bei alltäglichen Fragen der persönlichen Lebensführung sowie im beruflichen und privaten Bereich.

Systemisches Coaching ist ein Beratungsformat, welches sich auf die gleichen Grundlagen und Methoden beruft, wie andere „Systemische“ Beratungsformate, etwa – Systemische Beratung, Systemische Therapie, Systemische Supervision und Systemische Organisationsentwicklung. Zu diesen Grundlagen zählen Systemtheorie, Konstruktivismus, Kybernetik zweiter Ordnung und Synergetik.

Gestaltarbeit

Die Gestaltarbeit ist eine humanistische,  erfahrensorientierte und erlebnisaktivierende Form der Veränderungsarbeit. Das Paradigma der Gestaltarbeit entwickelte sich zu weiten Teilen aus der Psychoanalyse und aus einer Kritik und Abgrenzung zu ihr. Quellen der Entwicklung sind außerdem die Gestaltpsychologie sowie das holistische, phänomenologische, existenzielle und hermeneutische Denken des 20. Jahrhunderts. Ziel ist Stimmigkeit und Integration psychischer Prozesse und differenzierende Reifung der Persönlichkeit nach innen und außen. 

 

Im besonderen Fokus der Gestaltarbeit stehen nicht vollzogene Schritte in der Persönlichkeitsentwicklung. Wir arbeiten daran das Sie kompetenter im Umgang mit sich selbst und Ihren Herausforderungen werden.

Körperarbeit

Aufgrund persönlicher Erfahrungen mit schulmedizinisch nicht behandelbaren Rückenschmerzen (bedingt durch einen Unfall in der Kindheit, also ein nicht aufgearbeitetes Trauma) sowie durch die Erkenntnisse der Hirn- und Therapieforschung weiß ich, welche große Chance körperorientierte Ansätze bei der Psychotherapie und Traumabehandlung bieten. So gelingt es den sogenannten „Kopfmenschen“ oft nicht, mit den Standardmethoden in Trance zu gehen. Mit der Körperpsychotherapie hingegen gelangen die meisten – über sogenannte taktile Strategien der Hypnoseinduktion – in nur wenigen Minuten in eine zunächst leichte bis mitteltiefe Trance. 

Deswegen ziehe ich die Hypnoseinduktion über den Körper, oft der ausschließlich sprachlichen Tranceinduktion vor. Hier habe ich eigene und extrem wirksame Methoden zur Traumalösung entwickelt.

Hypnosystemische Ansätze und Wachhypnose

Die Hypnoanalyse soll natürlich nicht als Allheilmittel verstanden werden: Es gibt viele andere Hypnosestrategien. So wird bei der Hypnoanalyse oft mit der sogenannten Tiefenhypnose gearbeitet. Ich wende diese allerdings inzwischen seltener an, da es elegantere und weniger direktive Veränderungstechniken gibt, um jemanden an tiefe Gefühle heranzuführen. Wachhypnotische Strategien, z.B. nach Erickson, sind hingegen oft genauso effizient (oder aufgrund ausbleibender „innerer Widerstände“ beim Patienten sogar effizienter). Ich setze sie gerne auch zielgerichtet ein, wegen ihrer „Ehrlichkeit“ und der symmetrischeren Zusammenarbeit (Coach und Patient trennt kein „Hierarchiegefälle“ wie in der  Tiefenhypnose).

Bei wachhypnotischen Ansätzen – z.B. bei der Arbeit mit hypnosystemischen Strategien im Bereich der Traumabehandlung – darf der Verstand also „mit dabeibleiben“. Dies ist für viele Coachinginteressenten eine große Erleichterung, weil hier keine Angst vor Manipulation oder vor einer Wiederholung eines “Übergriffs” (z.B. auf verbaler Ebene) aufkommt. So bleibt der wichtige Schutz durch den Verstand (“kritischer Faktor”) größtenteils aufrechterhalten und der Klient kann selbst entscheiden, in wie weit (und wie schnell) er die “kognitive Hemmung” (durch die “kontrollierenden”, frontalen und anderen Hirnstrukturen) des Unterbewusstseins (also z.B. starker Gefühle) aufrechterhalten möchte.

Eine besondere Bedeutung kommt beim Einsatz der Wachhypnose – wie auch bei der Arbeit mit Tiefenhypnose – der „Inneren-Kind-Arbeit“ zu.

EMDR - Eye Movement Desensitization and Reprocessing

EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing, was Desensibilisierung und Verarbeitung durch bestimmte, meist durch den Therapeuten angeleitete Augenbewegungen bedeutet. 

Auch andere angeleitete Körperbewegungen können den selben Prozess einleiten rest weg. Die Methode wurde von Dr. Francine Shapiro (USA) entwickelt und ist eine Psychotherapieform zur Behandlung von Traumafolgestörungen (Traumata und Entwicklungstraumata).  EMDR lässt sich sehr gut mit Hypnose und auch körperorientierten Strategien verbinden.

 

Kognitiv-behaviorale Ansätze

Die kognitiv-behavioralen Ansätze bestehen aus kognitiven (gedanklichen) und behavioralen (das Verhalten betreffende) Anteilen. Durch die kognitiven Elemente des Coachings wird dem Klienten eine bessere, klarere Einsicht in seine persönliche, möglicherweise Probleme verursachende Sicht auf seine Themen vermittelt. Durch die Verhaltensanteile soll dem Patienten ermöglicht werden, sein Verhalten (größtenteils selbstständig) zu verändern.

Meiner Erfahrung nach gelingen meinen Klienten Verhaltensänderungen viel leichter, wenn zuvor die den meisten Verhaltensweisen zugrunde liegenden Gefühle (z.B. Ängste, aufgestaute Wut oder Frust) abgearbeitet werden. Deswegen kombiniere ich diesen Ansatz und aufdeckende Ansätze oft miteinander.

Provokative Ansätze der Veränderungsarbeit

Die Grundidee ist, dass der Coach die selbstschädigenden oder problemverursachenden Verhaltensweisen des Klienten humorvoll persifliert, so dass der Klient selbst sein Verhalten erkennt und darüber lachen kann („ihm humorvoll der Spiegel vorgehalten wird“) und er damit größere mentale Distanz und Freiheit gewinnt. Darüber hinaus wagt der provokative Coach Bewertungen auszusprechen, die der Klient insgeheim zwar selbst denkt, aber für sich behält (hier spielt die Intuition und die Erfahrung des Coach eine wichtige Rolle). So kann es denn gut sein, dass der provokative Coach eine (in Worten) abschätzige Bemerkung über das Äußere oder die Intelligenz des Klienten macht, dies aber durch Übertreibungen, Stimmton und Gesichtsausdruck („augenzwinkernd“) anders konnotiert, und damit eine Umdeutung anbietet (vgl. Wikipedia).

Eisbaden

Tom Cruise macht es nach einem harten Drehtag, ich mache es nach einer anstrengenden Woche, warum nicht auch Sie? –Eisbaden – für mehr Energie, für einen kühlen Kopf und mehr

männliche Stärke

Es gibt fast nichts, was den Kopf so schnell frei macht wie Eisbaden. Eisbaden trainiert das Immunsystem, lindert depressive Verstimmungen und kann sich positiv bei Entzündungserkrankungen auswirken (wie z.B. Rheuma). Wer regelmäßig eisbadet, hat zudem erfahrungsgemäß weniger Angst vor starken Schmerzen und vor Widerständen allgemein. In meinem Coaching bringe ich Ihnen das Eisbaden gerne näher und zeige Ihnen auch die richtige Atemtechnik, damit Ihr Körper davon keinen Schaden nimmt und Sie sich nicht überlasten.

Durch den Mechanismus der Gefäßverengung in den Extremitäten schützt der Körper die lebenswichtigen Organe vor zu starker Kälte. Nach dem Bad weiten sich die Gefäße allmählich wieder, so werden die Gefäße trainiert und wieder elastischer. Der Holländer Wim Hoff wurde durch das Eisbaden weltbekannt, unter anderem auch dadurch, dass er nur in Unterhose bekleidet einen Marathon durch die Antarktis lief.

Eisbaden Martin Rosenauer München

Meine Vision

Wir arbeiten gemeinsam daran, deine persönlichen und beruflichen Herausforderungen und Konfliktsituationen objektiv zu analysieren und aufzuarbeiten.

Daraus lassen sich individuelle Lösungen erstellen, die du praktisch anwenden und in den Arbeitsalltag übertragen lernst. Authentisch offen und echt meisterst du in Zukunft auch den Umgang mit negativen Zeitgenossen.