Martin Rosenauer

Mein Name ist Martin Rosenauer und ich bin im Jahr 1979 in Stuttgart geboren. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre (Diplom BA Stuttgart) und Psychologie (Freie Universität Berlin) folgten berufliche Stationen als Stipendiat am Berliner Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, in freiberuflicher Mitarbeit für eine Unternehmens- und Projektberatung,  als Bezugstherapeut Fachpsychiatrie und als Investmentmanager bei einem Immobilienaufteiler . Seit 2015 bin ich als Praxisinhaber und als Investor unternehmerisch in unterschiedlichen Märkten tätig. Krisen gehören dabei zum Geschäft, sei es privat, in der Arbeit mit Menschen und der Führung von Menschen, und auch beim Abwägen von Chancen und Risiken beim Investieren in Aktien, Immobilien und Co. Und all die Krisen, die ich erlebt und mit meinen Klienten und Patienten durchlebt habe, haben eines gemeinsam.

 

Alle meine Klienten haben den Anspruch an sich selbst, sich immer weiter zu entwickeln und immer nur das Beste zu geben. Genauso ist es auch bei mir und meiner Arbeit:

Ich kenne persönliches Scheitern. Hinfallen und wieder aufstehen. Habe ich gelernt! Umwege sind für mich eine Herausforderung, kein Grund zum Aufgeben. Ich bin viele gegangen, umgekehrt, habe den Kompass mehr als einmal gedreht. Nun fühle ich mich angekommen. Mein Credo: Ein gewisses Maß an Rigorismus gehört dazu! Ebenso wie Idealismus auf keinen Fall fehlen darf. Ich kenne meine Verantwortung. Deshalb lehre ich keine nackte Theorie, sondern gebe die Erfahrung an Sie weiter, die ich bei vielen hundert Klienten sammeln konnte. Mein persönlicher Weg hat mich geprägt und bringt die Leidenschaft in meinen Beruf. Meine wissenschaftliche Ausbildung verstehe ich als Grundlagen meiner Arbeit. Beides kombiniere ich zum großmöglichen Nutzen für Sie.

Was kann ich für Sie tun?

Wir arbeiten gemeinsam an Ihren persönlichen und beruflichen Herausforderungen und Konfliktsituationen.

Funktioniert meine Unterstützung ohne Ihr Zutun?

Entscheidend für den Erfolg sind immer Eigenmotivation und ein Annehmen und Umsetzen der Wahlmöglichkeiten, die ich mit meinen Klienten und Klientinnen  gemeinsam im herrschaftsfreien Diskurs  (Habermas) ausarbeite. Dieser Prozess muss aber nicht unbedingt mühsam und anstrengend sein. Veränderungsprozesse dürfen und sollten idealerweise spielerisch ablaufen, weil sie sich dann meistens besser anfühlen und leichter in den Alltag integriert werden können.

Mit welchen Menschen arbeiten ich?

Ich coache Unternehmer und helfe ihnen dabei, ihre Gesundheit zu erhalten und ihr Unternehmen und vor allem sich selbst anders zu führen. Gerade in Sport und Unternehmertum spielen oft auch Glaubenssätze wie „ich darf nicht auffallen“, „ich darf nicht erfolgreicher als mein Vater sein“ oder auch Selbstwertprobleme wie „ich bin nichts wert, wenn ich nicht immer so erfolgreich bin wie zuletzt“ eine wichtige Rolle. Solche Themen gehen wir gemeinsam an und verändern sie zum Positiven.

Was machen ich anders als andere Coaches oder Unternehmensberater?

Meine Arbeit macht besonders, dass ich beide Seiten kenne und lebe. Ich bin ausgebildeter Diplom-Psychologe mit den Schwerpunkten klinische Psychologe und Entscheidungspsychologie und Diplom-Betriebswirt. Ich betrachte daher immer die Gesamtsituation nach psychologischen und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten. Erst verstehen, dann verstanden werden. 

Was treibt mich an?

Meine Ausbildungen und mein Lebenslauf haben mich geprägt und mental gestärkt. Meine Mission ist es, Menschen zu inspirieren und ihre individuellen Potentiale zu entfalten. Ich bin überzeugt davon, dass jeder dadurch mehr Zufriedenheit, Erfolg oder eine höhere Leistungsfähigkeit erfahren kann. 

Auswahl Workshops und Vorträge

an wissenschaftlichen & therapeutischen Einrichtungen

Are our arithmetic abilities grounded in the physical world?

Vortrag bei der International Max Planck Research School on Adapting Behaviour in a Fundamentally Uncertain World, Topics Workshop, Schloss Ringberg
02/2013

Managerial Decision Making

gemeinsam mit Niklas Keller, „Summer Institute“, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
06/2012

Managerial Decision Making

gemeinsam mit Niklas Keller, „Summer Institute“, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung

06/2012

Mit körperorientierter Hypnose Schultern und Nacken entspannen

Angehörigenakademie der Fachpsychiatrie Radeland in Berlin-Spandau, auf Einladung von Leiter Axel Horn
Frühjahr 2017

Nichts macht mich stolzer als das positive Feedback meiner Klienten.

Voriger
Nächster

Nichts macht mich stolzer als das positive Feedback meiner Klienten.